A1 festnetz Vertragsübernahme

Unter Berücksichtigung Ihrer Bedürfnisse können Sie zwischen den Abonnementplänen wählen, nach denen alle Zugang zum LTE-Netz bieten: Gebührenanpassungen werden im Jahr nach der Indexbasis vorgenommen, jedoch frühestens im Jahr nach Vertragsabschluss: Um für GigaCube in Frage zu kommen, müssen Sie auch einen Gigacube-Plan, einen monatlichen Pay-Mobilfunk-Breitbandplan mit einem 30-tägigen Rollvertrag oder einem 18-Tage-Vertrag mit fester Laufzeit, abschließen. Anfang 2012 war A1 der erste auf dem Markt, der Kombipakete für Festnetz- und Mobilfunkdienste ans eisern hat. Im März 2012 starteten A1 und Ericsson Nikola Tesla das erste kommerzielle LTE-Netz in Kroatien. Nach dem April 2012 und der Einführung eines hochwertigen digitalen Fernsehens VipTV, im Oktober 2012 A1 wurde der erste und einzige Betreiber, der in allen Bereichen Kroatiens zur Verfügung gestellt hat, die komplette 5-Play-Service, die Vip-TV, Mobile und Festnetztelefonie, sowie mobile und Festnetz-Internet umfasst – und das alles auf eine Rechnung. Außerdem stellte A1 im Mai 2012 erstmals einen Weltrekord bei der Datenübertragung im Festnetz auf, mit Geschwindigkeiten von bis zu 4,3 Gbit/s, was 1000-mal höher ist als der Durchschnitt in kroatischen Haushalten. Bitte beachten Sie: Wenn Sie ein (Premium-)Gateway mit Backup (Floating Battery und SIM-Integration) kaufen, darf die im Gateway integrierte oder im Lieferumfang enthaltene SIM-Karte nur im Gateway verwendet werden und darf nicht für andere als die beabsichtigten Zwecke verwendet werden. Diese SIM-Karte ist nicht Bestandteil dieses Vertrages und bleibt Eigentum von A1 und ist auch der ausschließlichen Nutzung (M2M) durch A1 Telekom Austria vorbehalten; sie stellt eine integrale Funktion des Gateways dar und dient ausschließlich als Verbindungsredundanz des Gateways. Eine gesonderte Nutzung dieser SIM-Karte durch Sie selbst ist nicht zulässig. Sie haften für alle Kosten und Ausgaben, die sich aus einer unsachgemäßen Anwendung oder Nutzung ergeben. Die beabsichtigte Verwendung der SIM-Karte im Gateway ist ausschließlich für eine redundante Internetverbindung bestimmt, die im Falle eines vorübergehenden Ausfalls der stationären Internetverbindung sicherstellen soll, dass Statusberichte und Informationen über das Gateway auch während eines vorübergehenden Ausfalls der Internetverbindung abgerufen oder gesendet werden können.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.